Die Vernetzung wird ausgeweitet: So sollen auch Automobile künftig stärker in das Smart Home eingebunden werden. Wie die Nachrichtenagentur DPA berichtet, ist der Verband der Automobilindustrie VDA der Smart-Home-Initiative EEBus beigetreten. Der Initiative EEBus gehören führende Hersteller für das Smart Home an, so unter anderem Bosch, Miele, die Deutsche Telekom, Kabel Deutschland (Vodafone), Vaillant, Eon oder EnBW.

Anzeige

EEBus hat sich als Zielsetzung die Formulierung von gemeinsamen Standards auf die Fahnen geschrieben, die die Kommunikation und Vernetzung von Geräten verschiedener Anbieter unterstützen sollen. Die Initiative versteht sich als Alternative zu den Global Playern Apple und Google, die ebenfalls am Aufbau von Smart-Home-Plattformen arbeiten und durch die EEBus die Geschäftsmodelle der Hersteller in Gefahr sieht.

Durch die Einbindung von Autos in das Smart Home kann der Abgleich zwischen Kalendereinträgen und Dateneingaben im Navigationssystem vorgenommen werden. Auch für Elektrofahrzeuge ergeben sich durch die Vernetzung deutliche Vorteile: Durch die Integration in das intelligente Stromnetz können die elektrobetriebenen Fahrzeuge genau in dem Zeitraum geladen werden, in dem die Preise für Strom besonders günstig sind.

Bildquellen:

  • Apps: © stillkost - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 + 3 =