Alarmsirene warnt vor Einbrechern und anderen Gefahren

Mit bis zu 110 Dezibel warnt die Sirene bei Alarm-Ereignissen in den eigenen vier Wänden. Und diese lassen sich frei definieren: Das kann ein Auslösen des Tür-/Fenster-Kontaktes an der Haustür nach 23:00 Uhr sein, der Bewegungsmelder in der Garage, der Rauchmelder im Gartenhaus oder zahlreiche andere Situationen. Damit der Smart Home-Besitzer die Gefahr sofort richtig einordnen kann, lassen sich insgesamt vier verschiedene Alarmtöne für unterschiedliche Anlässe definieren. Zusätzlich können Devolo Home Control-Nutzer im Alarmfall per Push-Nachricht, SMS oder Email jederzeit und überall auf der Welt informiert werden. Die Alarmsirene verfügt über drei zusätzliche Benachrichtigungstöne in niedrigeren Lautstärken, die beispielsweise auch als Türklingel verwendet werden können oder als Feedback-Signal beim Ein- und Ausschalten bestimmter Komponenten. Sie beinhaltet zudem einen Akku mit genügend Kapazität für 24 Stunden Betrieb. Im Normalfall arbeitet die Sirene aber ganz komfortabel an einer gewöhnlichen 230-V-Steckdose und dient dabei auch als Z-Wave Repeater für die übrigen Home Control-Bausteine, um deren Reichweite zu vergrößern.

Wassermelder schützt vor teuren Folgeschäden

Anzeige

Eine kaputte Wasch- oder Spülmaschine ist ärgerlich genug. Richtig teuer wird es dann, wenn auch noch Folgeschäden aufgrund des ausgelaufenen Wassers hinzukommen. Schon wenige Minuten machen den Unterschied zwischen einer kleinen Pfütze oder nachhaltig geschädigten Möbeln, Wänden und Böden aus. Für solche Fälle wurde der Devolo Home Control-Wassermelder entwickelt. Sobald der kompakte und flexibel montierbare Sensor austretendes Wasser erkennt, benachrichtigt er den Devolo Home Control-Besitzer per Push-Benachrichtigung, SMS oder Email über die drohende Gefahr. Alternativ nutzt der Sensor auch andere Home Control-Komponenten für die Gefahrenwarnung – beispielsweise die neue Home Control-Alarmsirene. Der Wassermelder eignet sich optimal für den Einsatz in Küche, Bad oder Keller. Letzteres nicht nur, um die Waschmaschine im Auge zu behalten, sondern auch zur Warnung bei Überschwemmungen durch Hochwasser oder bei Unwettern. Mit einer Batterielaufzeit von bis zu fünf Jahren ist der Sensor energetisch zudem äußerst genügsam. Wie bei allen anderen batteriebetriebenen Devolo Home Control-Komponenten wird der Nutzer rechtzeitig benachrichtigt, wenn die Batterie gewechselt werden muss.

Luftfeuchtemelder sorgt für optimales Raumklima

Gerade in den eigenen vier Wänden ist ein gutes Raumklima wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden. Damit die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur stets im optimalen Bereich liegen, überwacht der Devolo Home Control-Luftfeuchtemelder diese Werte kontinuierlich und benachrichtigt den Home Control-Besitzer bei zu hohen oder zu niedrigen Messwerten. So können Devolo Home Control-Nutzer umgehend Maßnahmen (Lüften, Heizen, Luftfeuchtigkeit erhöhen) ergreifen, um die Raumklimabedingungen zu verbessern. Schimmelbildung, zu trockene Luft sowie zu hohe oder niedrige Temperaturen werden so effizient verhindert. Menschen, Haustiere und Zimmerpflanzen profitieren dank Luftfeuchtemelder permanent vom gesunden Raumklima – auch in weiter entfernten Räumen oder dem Gartenhaus, denn der Sensor verfügt dank Z-Wave Funktechnologie über eine sehr hohe Reichweite. Gleichzeitig arbeitet der Luftfeuchtemelder äußerst sparsam und kommt mit einer Batterieladung bis zu fünf Jahre aus.

Drei neue Home Control-Komponenten ab Mitte Mai erhältlich.

Die drei neuen Komponenten für Devolo Home Control sind ab Mitte Mai erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung der Alarmsirene beträgt 79,90 Euro. Der Luftfeuchtemelder ist zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 59,90 Euro erhältlich und der Wassermelder zu 59,90 Euro. Devolo gewährt auf alle drei Produkte drei Jahre Garantie.

Bildquellen:

  • Devolo Home Control: © Devolo

Home Foren Devolo Home Control mit drei neuen Bausteinen

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Sebastian vor 1 Jahr, 9 Monate.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.