Für Einbrecher sind gewöhnliche Schließanlagen oft kein Hindernis. Daher empfehlen Experten dringend die zusätzliche Sicherung des Eigenheims mit einer Alarmanlage. Sie bietet zu jeder Tages- und Nachtzeit den nötigen Schutz. Bild: Bublitz Sicherheitstechnik

Die Zahl der Einbrüche steigt kontinuierlich. Knapp 168.000 Mal wurde laut polizeilicher Kriminalstatistik 2015 in Deutschland eingebrochen. Ein trauriger Rekord! „Einbrechern wird es in Deutschland immer noch zu leicht gemacht“, so Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der Geschäftsführung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Um nicht zum Opfer zu werden, sollte man sein Zuhause abzusichern. Alarmanlagen sind eine bewährte und zuverlässige Einbruchprävention.

Ohne Montage zum optimalen Einbruchschutz

Anzeige

Viele bringen die Installation eines Alarmsystems automatisch mit aufwendige Arbeiten in Verbindung, um Türen und Fenster zu verkabeln. Anders die „Bublitz B2″ des deutschen Familienunternehmens Bublitz Sicherheitstechnik: Diese Alarmanlage kann im Handumdrehen nachgerüstet werden. Sie hat die Größe eines buchgroßen Kästchens und findet überall Platz. Voraussetzung ist lediglich ein Stromanschluss. Weder Kabel, Bewegungsmelder, Magnetkontakte noch Glasbruchsensoren sind erforderlich. Zudem entfallen Montagearbeiten und Wartungsaufwand. Optisch lässt sie sich kaum von einem Internetrouter oder einer Haustechnikstation unterscheiden.

Die Raumluft als Einbruchmelder

Die Bublitz B2 überprüft mit leistungsstarken Sensoren kontinuierlich den Luftdruck im Hausinneren und die Resonanz des Luftvolumens. Wird eine Tür schlagartig aufgehebelt oder eine Scheibe eingeschlagen, verändern sich diese Parameter impulsartig und der Alarm wird ausgelöst. Doch keine Angst vor Fehlalarm: Die kombinierte Zwei-Wege-Technik reagiert weder auf alltägliches Lüften noch auf Gewitter, Vogelflug, Überschallknall oder ähnliche Umweltereignisse. Auch die freie Bewegung von Bewohnern und Haustieren ist bei aktivierter Alarmanlage kein Problem. Ein weiterer Vorteil: Die Bublitz B2 sendet keine Strahlen aus. Damit ist sie von außerhalb weder zu orten noch zu sabotieren. Und sollte einmal der Strom ausfallen, sichert ein Akku für bis zu 48 Stunden den Betrieb.

Erweiterbar zum Rauch- und Brandmelder

Mit einer einzigen Anlage kann ein Einfamilienhaus oder eine Wohnung über mehrere Etagen vollständig überwacht werden. Optional zur Alarmfunktion im Fall eines Einbruchs, kann zusätzlich vor Rauch und Brand gewarnt werden. Im Fall des Falles werden nicht nur die Bewohner durch ein 110 Dezibel lautes Audiowarnsignal verständigt. Ein integriertes GSM-Telefonwählgerät verständigt zudem zuexterne Hilfe.

Bildquellen:

  • bublitz_sicherheitstechnik__3_: www.bublitz-alarm.de