Gäste des neuen Vapianos am Hamburger Gänsemarkt und dem Vapiano an der Rathenaustraße in der Essener Innenstadt können ab sofort genüsslich essen und dabei gleich ihr Smartphone oder Tablet aufladen – und das kostenlos. RWE liefert die Technologie, die das Aufladen von Akkus ohne Kabel ermöglicht. „Wir haben viele kleine Pflänzchen gesetzt, die irgendwann zu einem neuen Ökosystem zusammenwachsen werden. Und wir schauen uns ganz genau an, welche Geschäftsmodelle sich entwickeln lassen und welche Bedürfnisse die Kunden haben. Innovationen sind für uns ein ganz zentraler strategischer Erfolgsfaktor“, erläutert Peter Terium, CEO von RWE.

Anzeige

In die Tische der Restaurants sind Ladeflächen integriert über die mehrere Geräte gleichzeitig laden können. Die Technik basiert auf der Magnet-Resonanz-Technologie. Alles, was die Restaurantbesucher benötigen, ist ein Empfänger, der ihnen an der Kasse ausgehändigt wird. Er hat die Größe einer Kreditkarte. „Die Technologie wird in Zukunft in immer mehr Smartphone-Modelle integriert sein. In der Übergangszeit stellen wir mit unseren Empfängereinheiten sicher, dass alle gängigen Smartphones bei Vapiano geladen werden können“, ergänzt Tom Oefler, Leiter des Projektes seitens RWE. Und er fügt hinzu: „Vapiano hat mit seinem Qualitätsanspruch den Markt der Systemgastronomie revolutioniert und den Nerv des Gastes getroffen. Jetzt gehen wir diesen Weg gemeinsam weiter.“

RWE bietet als Komplettlösung entweder eine Variante, die sich wie bei Vapiano vollständig in das Restaurantdesign integriert, oder eine Variante, die auch für kleinere Locations eine einfache und schnelle Umsetzung der Lösung ermöglicht. So kann das Laden bald ganz selbstverständlich dazugehören. Genauso, wie Smartphones ein selbstverständlicher Teil unseres Lebens geworden sind. Vapiano und RWE starten das Pilotprojekt im Vapiano am Hamburger Gänsemarkt mit rund 80 Ladepunkten an den Tischen. Essen startet mit sechs Ladepunkten. Die Ergebnisse aus diesen Piloten könnten zukünftig in weitere Kooperationen einfließen.

Bildquellen:

  • RWE_Handyladen: © RWE