Die neuen Lightify Flexi für innen und außen sorgen dort für das notwendige Licht, wo man es haben möchte. Foto: Ledvance

Für ein ansprechendes, farbenfrohes Licht auf Balkon, Terrasse und im Garten sorgen sowohl die neuen Lightify Gardenpole Multicolor als auch das biegsame Lichtband Lightify Flex Outdoor. Lightify Gardenpole besteht aus fünf miteinander verbundenen kleinen Leuchten in moderner Edelstahloptik, die im Abstand von bis zu zwei Metern aufgestellt werden können. Jede der 36 Zentimeter hohen Stelen leuchtet mit angenehmen 80 Lumen. Die Gesamthelligkeit beträgt damit 400 Lumen. Eingebunden in das Lightify-System können Nutzer die Lichterkette in 16 Millionen unterschiedlichen Farben erstrahlen lassen.

Neue Indoor- und Outdoor-Produkte

Anzeige

In der gleichen Farbzusammenstellung ist Lightify Flex Outdoor erhältlich: Das bisher nur im Innenbereich einsetzbare Lichtband gibt es damit erstmals auch für außen. Dort kann es Blumentöpfe, Balkongeländer oder Terrassensäulen in buntem Licht erstrahlen lassen. Die Nennlebensdauer von 20.000 Stunden macht das Lichtband dabei zu einem langfristigen Begleiter.

Farbenfrohes Flexband

Mit dem Lightify Flex Multicolor stellt Ledvance außerdem die neueste Indoor-Generation vor. Drei einzelne, 60 Zentimeter lange Streifen sind zusammen mit der entsprechenden Verkabelung seit Herbst 2016 im Handel erhältlich. Erweiterbar auf bis zu sechs Meter sorgt das Flexband für farbenfrohe Beleuchtung in jedem Zuhause. Dank „tunable white“-Funktion kann zudem die Farbtemperatur des Weißlichts zwischen 2.700 (warmweiß) und 6.500 Kelvin (kaltweiß) individuell angepasst werden und so das richtige Licht für Entspannung oder Konzentration erzeugen.

Bei Bewegung: Licht

Ebenfalls seit Herbst im Portfoli von Ledvance ist der Lightify Motion Sensor. Der kabellose, intelligente Bewegungsmelder mit ZigBee-Technologie nutzt das Mesh-Netzwerk für eine höhere Funkreichweite von bis zu 40 Metern. Mit Abmessungen von 45 x 43 x 25 Millimetern und einem Gewicht von 35 Gramm ist er klein und kompakt. Der Sensor kann Bewegungen in einem Winkel von 100 Grad bis zu einer Weite von 4,5 Metern erfassen. Mit der Lightify-App kann er individuell konfiguriert und an die spezifischen Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden. So können aufgrund der Bewegungserkennung automatisch Lichter, Gruppen und Szenen geschaltet werden. So muss der Lightify-Nutzer seine Lampen nicht mehr steuern. Vielmehr geben sie ihm automatisch das richtige Licht entsprechend seiner Bedürfnisse.

 

Bildquellen:

  • lightifi: https://www.osram-lamps.com/smart-home/