LED-Lampen mit Stiftsockel ersetzen Halogenbrenner

0
Philips Stiftsockel LED-Lampen ersetzen Halogenbrenner

Mit dem aktuellen Sortiment neuer LED-Lampen für den Wohnbereich bietet das niederländische Unternehmen Philips erstmals auch Alternativen zu herkömmlichen Niedervolt- und Hochvolt-Halogenbrennern an.

Anzeige

Damit schaffe man eine weitere Möglichkeit, Halogen-Lichtanwendungen durch energieeffiziente und nachhaltige Lösungen zu ersetzen, informierte Philips am Donnerstag. Die Lampen eignen sich für dekorative Lichtanwendungen ebenso wie zur Allgemein- und Akzentbeleuchtung in privaten Haushalten, zum Beispiel als Sternenhimmelapplikation oder in Wand- und Tischleuchten.

Im Einzelnen sind drei neue LED Stiftsockellampen erhältlich: Eine 2,5 Watt LED-Hochvolt-variante mit G9-Sockel ersetzt vergleichbare konventionelle Halogenbrenner mit 25 Watt. LED-Lampen mit G4-Sockel sind wahlweise mit 1,2 oder 2 Watt erhältlich und eignen sich als Ersatz für Niedervoltbrenner mit 10 beziehungsweise 20 Watt. Bei einer Lichtausbeute von fast 81,6 Lumen pro Watt erreicht die G9-Lösung die Energieeffizienzklasse (EEL) A+, bei den Lampen mit G4-Sockel ist es bei 87,5 beziehungsweise 100 Lumen pro Watt sogar die Energieeffizienzklasse A++. Die Energieersparnis im Vergleich zu herkömmlichen Halogenbrennern beträgt bis zu 90 Prozent.

Alle drei Modelle lassen sich problemlos in bestehende Installationen einsetzen. Sie bieten hochwertiges, warmweißes Licht mit Farbtemperaturen von 2.700 oder 3.000 Kelvin mit einer sehr guten Farbwiedergabe und gleichmäßiger Lichtverteilung. Die lange Nutzlebensdauer von 15.000 Stunden minimiert die Wechselkosten und sorgt dafür, dass sich nach der schnellen Amortisation der Anschaffungsinvestition ein lang andauernder Spareffekt ergibt. Die unverbindliche Preisempfehlung für die 2,5-Watt-Hochvoltausführung beträgt 6,99 Euro, für die 1,2- und 2-Watt-Niedervoltausführungen 4,99 und 6,99 Euro.

Home Foren LED-Lampen mit Stiftsockel ersetzen Halogenbrenner

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Florian Pötzsch vor 2 Jahre, 8 Monate.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.