Um Nutzern die Einrichtung und Bedienung zu erleichtern, verfügt Z-Way ab sofort über einen App-Store. Ähnlich wie auf dem Smartphone übernehmen diese fertigen Anwendungen feste Aufgaben im intelligenten Zuhause und können dafür vom Benutzer nach dessen Bedürfnissen konfiguriert werden.

Anzeige

Aktuell auf dem Markt verfügbare Smart-Home Systeme sind sehr komplex aufgebaut, wenn es um das Erstellen von Automatisierungen geht. Teilweise erfordern diese auch Programmierkenntnisse für eine individuelle Anpassung. Unter dem Slogan „APPgrade your Home“ werden im Z-Way-Store verschiedene Apps angeboten, die bereits fertig sind und direkt eingesetzt werden können. Um beispielsweise eine komplexe Heizungssteuerung zu realisieren, muss der Nutzer nur noch Parameter wie zu verwendende Geräte, Räume und Heizzeiten in der App auswählen.
Während viele Systeme auf einfache Wenn-Dann-Regeln begrenzt sind, bieten die Z-Way-Apps nahezu unendliche Möglichkeiten für individuelle Automatisierungen. Bereits zum Start des App-Stores stehen zahlreiche unterschiedliche Anwendungen zur Verfügung. Z-Wave.Me wird das Angebot in den kommenden Monaten weiter vergrößern. Darüber hinaus steht der App-Store auch für alle externen AppEntwickler offen. Diese können sich unter developer.z-wave.me registrieren und eigene Anwendungen einreichen. Diese werden von Z-Wave.Me geprüft und für die öffentliche Nutzung freigegeben. Mittels Nutzungs-Code – einem sogenannten „Token“ – kann der Entwickler die eigene App auch nur einem begrenzten Personenkreis zu Test- und Nutzungszwecken zur Verfügung stellen.
Auf dem herstellerunabhängigen deutschsprachigen Online-Portal zwave.de, welches Informationen und Handbücher zu einer Vielzahl von Z-Wave-Geräten zur Verfügung stellt, soll es zukünftig auch Unterstützung für den Z-Way-App-Store geben.

Bildquellen:

  • Screenshot Developer Console: © Z-Wave Europe GmbH