Rauchmelder als Einstieg in intelligente Haussteuerung

Täglich gibt es in Deutschland Brände; in Kellern, Zimmern oder ganzen Wohnungen. Rund 500 Menschen sterben nach Expertenschätzungen jährlich pro Jahr bei Feuern. Über 70 Prozent von Ihnen werden nachts im Schlaf getötet. Dabei töten größtenteils nicht die Flammen selbst, sondern die giftigen Rauchgase, die durch die Brände entstehen. In den meisten Brandfällen hätte ein Rauchmelder den Tod von Menschen verhindert!

0

Mehr Wohnungsbrände und erhöhte Einbruchszahlen sind die Schattenseiten der dunklen Jahreszeit. Bis 31. Dezember gibt es bei Innogy SmartHome attraktive Pakete, die für mehr Sicherheit in Haus und Wohnung sorgen. Rauchmelder im 3er oder 10er Set bieten jetzt Gelegenheit, der in mehreren Bundesländern geltenden Rauchmelderpflicht nachzukommen. Gleichzeitig ermöglichen sie den kostengünstigen Einstieg in die intelligente Haussteuerung: Wer Rauchmelder erwirbt, erhält beim späteren Kauf einer innogy SmartHome Zentrale einen Rabatt.

Rauchmelder sind Schutzengel

Anzeige

Rauchmelder gehören in jeden Haushalt, denn sie können Leben retten. Per Funk vernetzbare Geräte mit Langzeitbatterie sind nicht nur einfach und schnell montiert, sondern erhöhen die Sicherheit im Brandfall zusätzlich: Schlägt einer Alarm, tun es alle. So wird ein Feuer schneller bemerkt. Mehrere dieser Schutzengel anzubringen, ist aber nicht nur sinnvoll, sondern sogar Pflicht: Die Bauordnung in Nordrhein-Westfalen schreibt beispielsweise vor, dass ab dem kommenden Jahr in jeder Wohnung mindestens die Schlaf- und Kinderzimmer sowie Flure, die als Rettungsweg dienen, nachgerüstet werden müssen. Das 3er Set reicht für kleinere Wohnungen also schon aus. Mit dem 10er Set können Eigentümer zusätzliche Räume ausstatten.

Bei Alarm E-Mail oder SMS

Damit wäre der Rauchmelderpflicht Genüge getan, doch innogy SmartHome bietet mehr: Dem Paket aus drei Rauchmeldern liegt ein Rabatt in Höhe von 50 Euro bei, der später beim Kauf einer innogy SmartHome Zentrale eingelöst werden kann. Alternativ kann man auch gleich ein 10er Set inklusive Zentrale erwerben. Die Kombination von Rauchmeldern und Zentrale ermöglicht es im Hinblick auf den Brandschutz, eine automatische Nachrichtenfunktion einzurichten: Bei Alarm erhält man so zusätzlich eine E-Mail oder SMS auf das Smartphone. So kann man auch von unterwegs sofort reagieren. Mit der Innogy Smartphone-App lässt sich auch jederzeit die Lage zu Hause checken.

Mit lautstarker Sirene

Auch gegen Wohnungseinbrüche kann man sich mit Innogy SmartHome im Handumdrehen besser schützen: Das Aktionspaket Sicherheit (UVP 249 Euro) umfasst die Zentrale und je einen funkgesteuerten Rauchmelder, Tür- und Fensterkontakt sowie einen Wandsender. Der Kontakt kommt an den Fensterrahmen oder die Terrassentür. Den Rauchmelder bringt man beispielsweise an der Decke im Schlafzimmer an. Der Wandsender wird in der Nähe der Haustür befestigt – ein Tippen beim Verlassen des Hauses schaltet das kleine Sicherheitssystem scharf. Beim Öffnen des Fensters oder der Tür ertönt jetzt lautstark die Sirene des Rauchmelders. Das macht Nachbarn aufmerksam und verunsichert mögliche Einbrecher, gleichzeitig erhält man auch hier eine E-Mail oder SMS. Natürlich schlägt der Rauchmelder wie gewohnt auch bei Feuer zuverlässig Alarm.

Preise der Innogy SmartHome-Pakete

– drei Rauchmelder inklusive 50 Euro Rabatt, der beim späteren Kauf einer Innogy Smarthome Zentrale oder einem weiteren Paket, das die Zentrale umfasst, eingelöst werden kann: 135 Euro.
– zehn Rauchmelder: 399 Euro.
– zehn Rauchmelder inklusive Innogy SmartHome Zentrale: 479 Euro.
– Aktionspaket Sicherheit, bestehend aus einer Innogy SmartHome Zentrale, einem Wandsender, einem Tür- und Fensterkontakt sowie einem Rauchmelder: 249 Euro.

Die Preise gelten bis Jahresende 2016, sind unverbindliche Preisempfehlungen und inklusive Mehrwertsteuer. Die Rauchmelder werden auch bei Amazon angeboten.

Bildquellen:

  • rauchmelder_neueinnogysmarthome_pakete_14_11_2016: www.innogy.com