Smarte Hausautomation von Blaupunkt erweitert

Mit vier neuen Sensoren und Meldern bietet Blaupunkt den Nutzern seiner Q-Serie clevere Gefahrenwarnung, gesteigerten Wohnkomfort sowie flexible Energiesparmöglichkeiten. Zum Smart Home-Programm gehören ab sofort zwei Multifunktionsmelder, ein Szenario-Schalter und ein Thermostat. Sie alle sind mit der Basiseinheit des Alarmsystems koppelbar. Mit nur wenig Installationsaufwand lassen sich die Geräte im Handumdrehen per Secure4Home-App (für iOS und Android) oder über die Weboberfläche von Blaupunkt einrichten und ortsunabhängig bedienen.

0
Zum Smart-Home-Programm von Blaupunkt gehört ein Thermostat zum Nachrüsten.
Zum Smart-Home-Programm von Blaupunkt gehört ein Thermostat zum Nachrüsten. Bild: Blaupunkt

Die smarte Hauautomation von Blaupunkt wird ab sofort ergänzt und dadurch noch sicherer. Zum neuen Sortiment gehören zwei Multifunktionsmelder, ein Szenario-Schalter sowie ein Thermostat zum einfachen Nachrüsten. Damit ist der Wunsch nach zuverlässiger Gefahrenwarnung, gesteigertem Wohnkomfort und flexiblen Energiesparmöglichkeiten im Handumdrehen realisierbar.

Mini-Multifunktionsmelder MIR-S1

Anzeige

Der Multifunktionsmelder MIR-S1 von Blaupunkt im kompakten Design erkennt die Anwesenheit von Bewohnern, wertet das Umgebungslicht aus und misst die Raumtemperatur. Damit ist zum Beispiel eine energiesparende und dem situativen Bedarf angepasste Licht- oder Rollladensteuerung realisierbar. Der eingebaute PIR-Sensor (Passiv-Infrarot-Sensor) nimmt Bewegungen anhand fünf unterschiedlich einstellbarer Empfindlichkeitsstufen wahr. Via Internet-Portal oder App können so Szenarien programmiert werden – zum Beispiel das Einschalten des Lichts beim Betreten der Wohnung. Der Mini-Sensor lässt sich unauffällig im Raum aufstellen oder dank magnetischem Fuß bequem an der Decke justieren. Auf Wunsch wird der Nutzer im Falle eines Alarms per Push-Mitteilung oder E-Mail benachrichtigt.

Multifunktionsmelder MD-S1

Der Multifunktionsmelder MD-S1 von Blaupunkt vereint fünf wichtige Funktionen in einem Gerät: Er ist gleichzeitig Bewegungsmelder, Rauchmelder, Hitzemelder, Temperatursensor und Sirene. Der integrierte Alarmgeber warnt den Besitzer im Ernstfall mit einer Lautstärke von 95 Dezibel. Als Ergänzung zum Rauchwarnmelder sorgt der Hitzemelder für eine verlässlichere Branderkennung. Damit ist der MD-S1 als zuverlässiger Wächter bei Brand- und Einbruchgefahren besonders für Schlaf- und Kinderzimmer geeignet.

Neben der Gefahrenwarnung erfüllt das Gerät Smart Home-Aufgaben und sorgt damit für mehr Komfort im Alltag. So können vernetzte Lichtsysteme, Rollläden oder Elektrogeräte komfortabel gesteuert werden – beispielsweise sobald sich die Zimmertemperatur verändert oder wenn jemand den Raum betritt. Der Bewegungsmelder ermöglicht außerdem die Erstellung von Szenarien, die sich bequem per App oder Online-Portal einrichten lassen.

Smart Home Szenario-Schalter SSW-S1

Mit dem Smart Home Szenario-Schalter SSW-S1von Blaupunkt sind täglich wiederkehrende Handlungsschritte über eine einzige Berührung aktivierbar: zum Beispiel das Öffnen aller Rollläden morgens nach dem Aufstehen oder das Ausschalten des Lichts in allen Zimmern beim Verlassen des Hauses. Außerdem kann die Scharfschaltung des gesamten Systems oder eine Alarmauslösung mit nur einem Tastendruck erfolgen. Möglich sind bis zu vier solcher Szenarien pro Schalter, die sich über entsprechende Aktivierungsflächen mit integrierten LED-Leuchten starten lassen. Dank Batteriebetrieb und sehr flacher Bauweise ist der Schalter kabellos überall innerhalb der Wohnung montierbar.

Smart Home Thermostat TMST-S1

Für behagliche Temperaturen bei geringem Energiebedarf sorgt das Smart Home Thermostat TMST-S1 von Blaupunkt, das mit Heizungs- und Klimaanlagen vernetzbar ist. Über ein Bedienfeld mit LCD-Display am Gerät sowie über das Web-Portal von Blaupunkt können Zeitpläne und gewünschte Temperaturen zwischen fünf und 30 Grad Celsius eingestellt werden. Sollte sich der Tagesablauf unerwartet ändern, lässt sich das Thermostat via Smartphone oder Tablet-PC von überall aus steuern. So können Energiekosten gespart und der Heizkörper abweichend vom regulären Tagesplan geregelt werden.

Bildquellen:

  • Blaupunkt Thermostat: www.blaupunkt.com