Was phantastisch anmutet, ermöglichen die smarten Lösungen, die GN ReSound beim diesjährigen IFA-Media Briefing am 5. und 6. Juli im Berliner Congress Center bcc vorstellte. Und diese Lösungen sind weit mehr als trendige Wearables: Als führender Hörgeräte-Hersteller dominiert GN ReSound seit Jahren die Entwicklung bei smarten Hörgeräten. Diese audiologischen Spitzenprodukte, die vom Hörakustiker sachkundig an ihren jeweiligen Träger angepasst werden, erweitern die Funktionalität technischer Hörhilfen grundsätzlich, und sie stehen für eine neuartige Verbindung aus Medizintechnik und Consumer Electronics. Erleben kann man die smarten Produkte auf der diesjährigen IFA vom 2. bis 9. September (Messe Berlin, Halle 7.2b, Stand 201).

Anzeige

Als Hersteller GN ReSound vor zwei Jahren das weltweit erste Hörgerät Made for iPhone präsentierte, erfuhr er große und überaus positive Resonanz am Markt und in den Medien. Die neuartige, direkte Vernetzung mit Mobilgeräten sowie vielfältige Möglichkeiten, um das Hörerleben mittels App situationsbezogen zu steuern, definieren die Funktionalität von Hörgeräten seitdem grundsätzlich neu. Und sie bieten den Nutzern erheblichen Mehrwert.
„Unsere smarten Produkte gleichen ein nachlassendes Gehör bestmöglich aus, indem sie z. B. die Schallinformationen an linkem und rechtem Ohr fortlaufend mit einander abgleichen“, so Joachim Gast, Geschäftsführer von GN ReSound Deutschland. „Zugleich können die Systeme mittels ReSound Smart App direkt vom Display eines iPhone oder iPad, der Apple Watch oder des Samsung Galaxy gesteuert werden; man kann das eigene Hörerleben in jeder Situation komfortabel optimieren, störende Windgeräusche oder Lärm ausblenden, die Mikrofone der Hörgeräte auf einen Gesprächspartner ausrichten u. v. m. Ebenso ist es möglich, Musik, Telefonate oder Navigationsansagen auf beiden Ohren und optimiert für das jeweilige natürliche Hörvermögen zu empfangen – bei Apple Produkten sogar ganz ohne Streaming-Clip.“

Ob Einfachheit, Smart Home, Audio-Streaming oder Gesundheit… – smarte Hörgeräte sind innovativer Beitrag zu zahlreichen aktuellen IFA-Trends.

Mittlerweile hat GN ReSound sein Angebot an smarten Hörgeräten sowie deren Funktionalität erheblich ausgebaut. Mit Spitzenprodukt ReSound LiNX² sowie mit ReSound ENZO² und ReSound Up Smart bietet der Hersteller ein umfangreiches Portfolio an smarten Lösungen für Menschen jeden Alters, für nahezu jeden Grad an Hörschädigung sowie bereits ab dem mittleren Preissegment. Allein in Deutschland könnten diese Lösungen von bis zu 15 Millionen hörgeschädigten Bundesbürgern genutzt werden. Die neuartige Funktionalität der kleinen Systeme steigert nachweislich die generelle Akzeptanz, im Fall der Fälle Hörgeräte zu tragen.

„Dass Kunden im Hörakustik-Fachgeschäft gezielt nach einem bestimmten Hörgerät fragen, war vor der Markteinführung unseres ReSound LiNX kaum vorstellbar; inzwischen wird uns regelmäßig berichtet, dass sich Kunden speziell nach unseren Produkten erkundigen“, so Joachim Gast. „Die neuartige Funktionalität der Geräte erhöht deren Attraktivität in den Augen der Nutzer deutlich. Manch einem erscheinen diese Produkte wie trendige Wearables; unsere Hörgeräte sind jedoch zuerst einmal exzellente und hochgradig personalisierbare Medizinprodukte. Sie werden daher ausschließlich über HörakustikFachgeschäfte vertrieben, wo sie von Hörakustikerinnen und Hörakustikern kompetent auf ihren jeweiligen Träger eingestellt werden. Diese kleinen Systeme ermöglichen hörgeschädigten Menschen bestes Hören und zuverlässiges Kommunizieren in jeder Situation. Sie eröffnen ihren Trägern uneingeschränkte Teilhabe an den enormen Möglichkeiten der modernen, vernetzten Kommunikationswelt. Nicht zuletzt sind unsere smarten Hörgeräte auch ein innovativer Beitrag zu zahlreichen aktuellen IFA-Trends – seien es die Themen Smart Home und Audio-Streaming, Themen wie Einfachheit und Gesundheit oder auch die wichtige Thematik einer alternden Gesellschaft.“

Bildquellen:

  • Apple WatchSmart AppReSoundRSHomeProgramsLiNX2RIE62RIE 62: © ReSound