Smarte Kleidung für bessere Körperhaltung

Der Mensch verbringt statistisch im Durchschnitt bis zu zehn Stunden am Tag im Sitzen. Bewegungsmangel und eine schlechte Körperhaltung sind zwei Hauptursachen für Rückenschmerzen und Verspannungen im Nacken-Schulterbereich. Mediziner raten, immer mal wieder die Arbeitspositionen zu wechseln und entsprechende sportliche Übungen zu machen.

0
Zu sehen ist eine Frau am Arbeitsplatz - mit smarter Bekleidung.
Die richtige Haltung am Computer kann mit einem haltungskorrigierenden Shirt von Alignmed verbessert werden. Foto: PR.

Gegen Verspannungen und Schmerzen im Nacken oder Rücken kann jetzt auch smarte Kleidung helfen. Diese Garderobe, so T-Shirts in verschiedenen Ausführungen und Leggins, soll auf die eigene Körperhaltung aufmerksam machen und dadurch zu einer gesünderen Haltung führen. Das Unternehmen Anodyne, das sich auf haltungskorrigierende Kleidung spezialisiert hat, ist gerade dabei, sein Sortiment zu erweitern und bietet nun online alle Varianten des Sortiments der führenden amerikanischen Marke Alignmed an.

Muskelgedächtnis wird stimuliert

Anzeige

Die haltungskorrigierende Kleidung wurde entwickelt, um das Muskelgedächtnis zu stimulieren und das Bewusstsein für eine bessere Haltung zu verbessern. Abhängig vom Hautareal machen es zwischen 20.000 und 80.000 Nervenenden möglich, Berührung, Druck und Temperatur zu spüren und darauf zu reagieren. Diese Nervenenden senden ein Signal an das Gehirn. In der Folge können entspannen sich angespannte Muskeln, und inaktive Muskeln werden aktiviert und gekräftigt.

Verbesserte Heilung

Die haltungskorrigierende Kleidung hilft, den Informationsfluss von den Nervenrezeptoren der Haut zum Gehirn und umgekehrt konstant aufrechtzuerhalten. Dadurch arbeiten die Muskeln besser zusammen: Die Leistung wird gesteigert, Verletzungen vermieden und die Heilung verbessert. Allerdings betonen die Experten: Haltungskorrigierende Kleidung ist eine Ergänzung zu Training und Behandlung ist und nicht ein Produkt, das allein benutzt werden sollte, um Verletzungen zu behandeln und vorzubeugen.

Wellness am Arbeitsplatz

Das ist fast wie Wellness am Arbeitsplatz: Haltungskorrigierende Kleidung stützt und stimuliert die Muskulatur in Nacken, Schulter und Rücken und macht den Träger selbst aktiv auf eine bessere Körperhaltung aufmerksam. Dabei soll die neuartige, smarte Kleidung, die den Nutzer durch den speziellen Aufbau des Gewebes praktisch in eine richtige Haltung ‚zieht‘, als Zusatzelement zu einer physiotherapeutischen Behandlung gesehen werden.

Kinesiotape als Inspiration

Haltungskorrigierende Kleidung ist inspiriert von den sogenannten Kinesiotapes – ein elastisches Klebeband, das Physiotherapeuten zur Behandlung von Verletzungen oder im Zusammenhang mit Reha-Maßnahmen benutzen. Kinesiotapes, wie man sie oft in bunten Versionen bei Leistungssportlern sieht, stützen die Muskulatur im Bereich des schmerzenden Körperteils, wie beispielsweise an Schultern, Knie oder im Nacken.

Nachteil ist, dass das Kinesiotape, dass sich beim Schwitzen oder nach einigen Tagen aufrollen und lösen kann, von einem Physiotherapeuten angebracht werden muss. Eine häufige Erneuerung des Klebebandes ist teuer und zeitintensiv. Haltungskorrigierende Kleidung hat die Wirkung des Kinesiotapes dagegen mit eingebaut und muss nur getragen werden!

„Mit den Produkten von Alignmed können wir effektive Hilfsmittel für Menschen mit schlechter Körperhaltung anbieten, und das auf einem Preisniveau, das für die meisten erschwinglich ist. Und mit dem kompletten Produktsortiment helfen wir noch mehr Betroffenen – egal, ob es der erste oder der 24. Rückenwirbel ist, der Probleme bereitet“, so Kenneth Gaardmand Avnsted, Direktor von Anodyne.

Bildquellen:

  • HG ShirtJPG: www.anodyne-shop.de