SpotCam Sense hat alles fest im Blick

Gefahrenwarnung und smarte Hausautomation: Das alles macht die neue SpotCam Sense dank ihrer integrierten Sensoren für Temperatur, Helligkeit und Luftfeuchtigkeit möglich. Über den Dienstanbieter IFTTT lässt sich die Kamera mit beliebig vielen Apps und Smart Home-Produkten vernetzten, so unter anderem mit Geräten und Komponenten von Philips Hue, Amazon Echo sowie Spotify.

0

Die SpotCam Sense hat sowohl Sicherheit als auch Wohnkomfort im Blick: Dafür ist die Überwachungskamera mit drei integrierten Sensoren für Temperatur-, Helligkeits- und Luftfeuchtigkeitsmessung ausgestattet. Über den Dienstanbieter IFTTT kann die SpotCam nach unkomplizierter Registrierung mit über 250 Apps und Smart Home-Produkten vernetzt werden. Im Ernstfall alarmiert die eingebaute Sirene den Nutzer zuverlässig. Die Videoaufnahmen in Full HD-Qualität sind 24 Stunden lang kostenlos in einer sicheren Cloud abrufbar.

Mit Apps und Smart Home-Produkten vernetzt

Anzeige

Philips Hue, Amazon Echo, Smart Things, Spotify, Miele Hausgeräte: Mit diesen und vielen weiteren Produkten und Apps unterschiedlicher Hersteller ist die SpotCam Sense vernetzbar. Als Schnittstelle zwischen den einzelnen Komponenten dient IFTTT (IF This Than That = Wenn dies, dann das.). Der Dienstanbieter übernimmt es, beliebig viele Handlungsabläufe zu automatisieren oder bei Bedarf individuell zu steuern. So ist es beispielsweise möglich, Leuchten bei einbrechender Dunkelheit zu aktivieren. Oder die Heizung wird geregelt, sollte eine vorher definierte Wunschtemperatur über- oder unterschritten sein. Die integrierten Sensoren erfassen die zur Automatisierung notwendigen Umgebungsbedingungen in der Wohnung: Temperatur, Helligkeit und Luftfeuchtigkeit. Die Einrichtung, Registrierung und Konfiguration der Kamera erfolgt über einen Computer, ein Smartphone oder ein Tablet mit WLAN.

Zuverlässiger Wächter über das eigene Heim

Dank ihres großen Erfassungsbereichs von 155 Grad ist die SpotCam Sense ein zuverlässiger Wächter über die eigenen vier Wände. Bei Dunkelheit sorgen zwölf Hochleistungs-Infrarot-LEDs für optimale Nachtsicht und scharfe Videos mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel. Die Aufnahmen werden per sicherer 128-Bit-SSL-Verschlüsselung direkt in einer Cloud gespeichert. Hier sind diese selbst bei Sabotage der Kamera einsehbar – ortsunabhängig und 24 Stunden kostenlos. Der Speicherplatz ist optional für drei, sieben oder 30 Tage gegen einen Aufpreis erweiterbar.

Zuverlässige Alarmierung

Geräusche oder Bewegungen können dem Nutzer auf Wunsch per Push-Nachricht mitgeteilt werden. Eine eingebaute Sirene warnt ihn zusätzlich im Ernstfall, etwa bei Gefahrensituation wie Einbruch oder zu hoher Raumtemperatur.

SpotCam Sense Pro für Außenbereiche

Für die Überwachung von Terrasse, Gartenhaus, Einfahrt, Garage und Co. bietet sich die SpotCam Sense Pro an. Sie verfügt über alle Funktionen des Indoor-Modells. Darüber hinaus ist das Gerät für Umgebungstemperaturen von bis zu minus 30 Grad Celsius geeignet sowie gegen Staub und Wasser geschützt. Informationen zu weiteren Einsatzbereichen sowie zu den Preisen auch der Zusatzgeräte finden Sie hier. Die SpotCam Sense wird auch bei Amazon angeboten.

Bildquellen:

  • SpotCam: www.spotcam.camera