Homee Smart-Home-System macht Standards kompatibel

0

Abstrakte Kunst bezeichnet die Reduktion auf das Wesentliche. Wie in der Malerei hat wohl Homee diese einfache Formel als Vorbild für sein smartes Würfelsystem genommen und damit etwas wirklich einmaliges geschaffen. Auf den ersten Blick erinnern die Würfel an ein Baukastensystem zum Spielen. Aufeinander gestapelt ergeben sie einen hübschen Turm – und ganz nebenbei noch ein wirklich einzigartiges Smart-Home-System.

Ein Würfel für jeden Standard

Anzeige

Smart Home in Deutschland bedeutet immer noch ein Wirrwarr an verschiedensten Systemen. Neben bekannteren Standards wie Zigbee, Z-Wave oder auch Homematic existieren noch zahlreichere Nischensystemen. Von proprietären Lösungen einmal ganz abgesehen. Schlimmer noch: Selbst Komponenten mit gleichem Standard passen teilweise nicht an Basistationen der Mitbewerber. Ein Durcheinander und eine Konsolidierung ist nicht in Sicht. Für die Macher von Homee ein unbefriedigender Zustand. So entstand wohl auch die Idee, Komponenten untereinander kompatibel zu machen und in einem Steuersystem zu vereinen. Der Clou: Der Nutzer muss sich nicht etwa für ein teures Komplettsystem entscheiden, sondern kann seine Würfel so zusammenstellen, wie es für seine Bedürfnisse erforderlich ist.

Basiswürfel

Voraussetzung ist lediglich der Kauf des weißen Basiswürfels. Dieser unterscheidet sich von den anderen Komponenten nur dadurch, dass er über einen zusätzlichen Netzteilanschluss verfügt. Er übernimmt dann auch die Stromversorgung für weitere Komponenten und muss zwingend ganz unten platziert werden. Diese Steuerzentrale übernimmt dann die grundsätzliche Kommunikation mit dem heimischen Netzwerk und wird auch über die kostenlos erhältliche Homee-App angesprochen. Doch damit nicht genug: Mit ihm ist bereits das Koppeln mit einer Fritzbox möglich. Dort angeschlossene Steckdosen und andere Smart-Home-Komponenten können dann direkt über die Homee-App gesteuert werden. Zudem kann eine eventuell vorhandene CCU2 von Homematic via WLAN verbunden werden. Dann können ebenfalls ausgewählte Komponenten dieses Systems angesprochen werden. Dasselbe gilt für Belkin WeMo, die Netatmo Wetterstation und das Smart Lock von Nuki. Sollen andere Funksysteme angeschlossen werden, muss der passende Würfel hinzugekauft werden. Derzeit sind hier Zigbee, Z-Wave und das etwas weniger bekannte System EnOcean verfügbar. Der Anschluss ist dabei kinderleicht.

System erweitern

Der passende Würfel muss einfach aufgesetzt werden und verbindet sich über eingearbeitet Kontaktflächen automatisch mit der Basis. Dank Magnet-Mechanismus sitzt der Würfel stets passend auf seinem Gegenstück. Auf diese Art kann man sich sein eigenes Würfeltürmchen aufbauen, dass dann aus bis zu 4 Einzelwürfeln besteht. Das sieht nicht nur lustig aus, sondern ist auch noch total simpel. Intuitiv ist der Nutzer geneigt, kleine Türmchen mit den Würfeln zu bauen. Vorsicht ist bei Kindern im Haus angebracht, die die Bauklötzchen spontan ihrer Spielzeugsammlung zuordnen könnten. Auf jeden Fall ist die Würfelbauweise eine innovative und einmalige Idee. Genauso einfach wie der Zusammenbau der Komponenten ist übrigens die Installation der App und das Einlernen von Komponenten.

Ersteinrichtung

Zuerst muss natürlich die App installiert und konfiguriert werden. Hierzu erstellt man sich zuerst die Zugangsdaten und lernt dann die Basis über ein temporäres WLAN-Netz an. Nach Eingabe der eigenen Daten für das Heimnetzwerk verbindet sich dann der Würfel mit dem häuslichen Netzwerk. Hier spielt Homee seinen ersten Vorteil aus: Alle Daten und Regeln werden nicht wie sonst üblich in einer Cloud abgelegt, sondern lokal im eigenen Netzwerk. Selbst beim Ausfall des Internets funktioniert damit die Kommunikation weiter, sofern es keinen Stromausfall gibt. Bei der Steuerung ist der Nutzer aber nicht auf das heimische Netzwerk angewiesen. Die App kann sich auch unterwegs mit der Station daheim verbinden. Wer möchte, kann auch über den Browser auf das System zugreifen und dort ebenfalls Komponenten einlernen und Regeln definieren.

Bildquellen:

  • Brain-Cube-02: Homee
  • homee-combi-03: Homee
  • Android-connected: Homee
  • Web App-groups: Homee
  • ZigBee-01: Homee
  • NodeIcon_Bulb_Protocol_2_Value_1: Homee
  • homee-hello: Homee
  • EnOcean-01: Homee
  • pro_tec_vor_Funkrauchmelder_3D_61245_1: EnOcean
  • pro_tec_pri_WaterSensor_eco_55080_6b: EnOcean
  • AFRISOLab_Haus_2016_Ausschnitt_ASD: EnOcean
  • Banner-02: Homee
  • homee-beton-04: Homee
  • homee-setting-einstieg: Homee

Home Foren Die Würfel sind gefallen

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mike Bauerfeind vor 3 Monate, 1 Woche.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.